Umschuldung

· Umschuldung

Eine Umschuldung ist nichts anderes als eine neue Schuld aufzunehmen, um eine alte Schuld zu begleichen. Meistens nimmt man einen kleinen Kredit auf, um seinen völlig überzogenes Dispositionskonto zu begleichen.

Es gibt aber auch andere Fälle, wie beispielsweise beim Hauskauf. Man nimmt einen Kredit für den Hausbau auf und aufgrund niedriger Zinsen bei einer anderen Bank, entschließt man sich einen neuen Kredit mit niedrigeren Zinsen aufzunehmen. Das Problem ist dabei, dass man die Schulden nicht loswird, sondern einfach neue macht. Das Ziel einer Umschuldung ist allerdings ganz einfach. Denn hier wird erhofft, neue Kreditwürdigkeit zu erlangen und somit sind die Türen zu neuen Krediten wieder offen. Das trifft aber vor allem auf Unternehmen und auf die Entwicklungsländer zu. Bei Privatpersonen ist das alles noch nicht so kompliziert. Wer genug verdient, kann es sich auch leisten einen Kredit aufzunehmen. Auch wenn er immer nur umschuldet. Umschuldungen werden meistens aber empfohlen, da beispielsweise der Zinssatz bei der überziehung eines Girokontos viel höher ist, als bei einem normalen Kredit. Man kann also einiges sparen. Allerdings ist es fraglich, ob jede Bank da mitmacht. Fragen kostet aber nichts, deswegen kann man sich immer über einen Kredit informieren. Sie sollten aber auch den Kreditvergleich nutzen, denn damit kann man auch einiges sparen.

Neben der Umschuldung eines Dispositionskredites in einen Ratenkredit oder der Umschuldung, die in regelmäßigen Abständen bei einer Immobilienfinanzierung stattfindet, gibt es noch einen weiteren Grund, warum eine Umschuldungsmaßnahme sinnvoll sein kann. Und zwar ist es bei nicht wenigen Kreditnehmern so, dass diese nicht nur einen, sondern eine ganze Reihe von verschiedenen Krediten haben. So hat man zum Beispiel das neue Auto beim Händler finanziert, die neue Waschmaschine über einen Bankkredit, die letzte Urlaubsreise beim Reiseveranstalter usw..

Auf diese Weise können monatlich durchaus fünf oder mehr verschiedene Kreditraten zu zahlen sein, sodass der Verbraucher irgendwann einmal die Übersicht darüber verlieren kann, wann und wie lange welche Rate noch zu zahlen ist. Zur deutlich besseren Übersicht wäre auch in diesem Fall eine Umschuldung sehr sinnvoll. Man könnte nämlich einen größeren Kredit bei seiner Bank aufnehmen, und mit diesem Darlehen alle vorhandenen kleineren Kredite ablösen, sodass zukünftig nur noch eine Kreditrate im Monat zu zahlen ist.